Feedback & Anregungen

Marcel Tie

New member
Registriert
30 Januar 2021
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
4
Punkte
3
Ich eröffne mal.

1. Neues Format. Im Team sind wir da etwas gespalten, aber ich persönlich finde das neue Format sehr gut mit dem 3lap Quali Rennen. Bringt einfach ne ganz neue Dynamic in die Wertung und macht auch die früher langweilige und recht lange Quali im Tausch durch ein Rennen erheblich interessanter - Vor allem für den Stream!

2. Griddingphase und Reko Ansagen. Hier wurden ingame von der ReKo Startnummer für eine Seite im Grid angesagt. Das finden wir nicht nur absolut unnötig, sondern sogar verwirrend, da teilweise falsche Nummer und/oder falsche Reihenfolgen genannt wurden. Sofern klar ist, dass der jeweilige Class-Leader rechts startet ergibt sich die Startaufstellung ja von selbst. Da braucht wirklich niemand noch ne Ansage zu. Platz 1. / 3. / 5. usw starten rechts und Platz 2. / 4. / 6. usw. links.
Eine Ansage zum Seitentausch kann man für bestimmte Klassen ja gerne machen, aber bitte nicht mit Nummern rumwerfen.

3. Sofern Klassenfremde Fahrzeuge (z.B. ohne Qualizeit) innerhalb oder hinter anderen Klassen stehen hier ein Vorschlag, damit es nicht nochmal passiert, dass ein armer BMW M4 da hinter Cup Porsches neben den GT4 Feld feststeckt. (Und sich wohl auch zu schade war, halt kurz über die Wiese zu rumpeln..)
Lasst doch die Klassen Cup2, SP10 und SP3T ca. 100m nach vorne fahren und sämtliche Fahrzeuge sollen sich links bzw. rechts am Rand einordnen, so dass klassenfremde Fahrzeuge dann in der Mitte durchfahren können. Die Döttinger Höhe ist ja lang genug, dass sich das sehr einfach machen lassen sollte.

4. Startprozedur SP10 und SP3T. Als Beteiligte der SP3T Klasse sind wir wahrlich kein Fan von der Neuerung, dass die Beiden Klassen mehr oder weniger zusammen starten. Wir verstehen zwar den Hintergrund dieser Änderung, dass man den Start der beiden kleinen Klassen für den Stream interessanter gestalten möchte, aber die 6 Wagenlängen Abstand sind in unseren Augen einfach viel zu wenig. Es müssen ja nicht 90sec sein so wie früher, aber lasst es zumindest sowas wie 5-10sec Abstand sein. Wie schnell die 6 Wagenlängen in T1 und T2 dann weg sind hat man ja im Hauptrennen gesehen und was passiert, wenn es in der SP10 kracht konnte man dann obendrein leider im Hatzenbach beobachten. Das ist für die SP3T natürlich richtig ätzend und dem Hinterfeld der SP10 tut man sicherlich auch keinen gefallen, wenn da von hinten direkt die nächste Klasse drückt.
 

Simon Ehses

New member
Registriert
13 November 2020
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1
Ich eröffne mal.

1. Neues Format. Im Team sind wir da etwas gespalten, aber ich persönlich finde das neue Format sehr gut mit dem 3lap Quali Rennen. Bringt einfach ne ganz neue Dynamic in die Wertung und macht auch die früher langweilige und recht lange Quali im Tausch durch ein Rennen erheblich interessanter - Vor allem für den Stream!

2. Griddingphase und Reko Ansagen. Hier wurden ingame von der ReKo Startnummer für eine Seite im Grid angesagt. Das finden wir nicht nur absolut unnötig, sondern sogar verwirrend, da teilweise falsche Nummer und/oder falsche Reihenfolgen genannt wurden. Sofern klar ist, dass der jeweilige Class-Leader rechts startet ergibt sich die Startaufstellung ja von selbst. Da braucht wirklich niemand noch ne Ansage zu. Platz 1. / 3. / 5. usw starten rechts und Platz 2. / 4. / 6. usw. links.
Eine Ansage zum Seitentausch kann man für bestimmte Klassen ja gerne machen, aber bitte nicht mit Nummern rumwerfen.

3. Sofern Klassenfremde Fahrzeuge (z.B. ohne Qualizeit) innerhalb oder hinter anderen Klassen stehen hier ein Vorschlag, damit es nicht nochmal passiert, dass ein armer BMW M4 da hinter Cup Porsches neben den GT4 Feld feststeckt. (Und sich wohl auch zu schade war, halt kurz über die Wiese zu rumpeln..)
Lasst doch die Klassen Cup2, SP10 und SP3T ca. 100m nach vorne fahren und sämtliche Fahrzeuge sollen sich links bzw. rechts am Rand einordnen, so dass klassenfremde Fahrzeuge dann in der Mitte durchfahren können. Die Döttinger Höhe ist ja lang genug, dass sich das sehr einfach machen lassen sollte.

4. Startprozedur SP10 und SP3T. Als Beteiligte der SP3T Klasse sind wir wahrlich kein Fan von der Neuerung, dass die Beiden Klassen mehr oder weniger zusammen starten. Wir verstehen zwar den Hintergrund dieser Änderung, dass man den Start der beiden kleinen Klassen für den Stream interessanter gestalten möchte, aber die 6 Wagenlängen Abstand sind in unseren Augen einfach viel zu wenig. Es müssen ja nicht 90sec sein so wie früher, aber lasst es zumindest sowas wie 5-10sec Abstand sein. Wie schnell die 6 Wagenlängen in T1 und T2 dann weg sind hat man ja im Hauptrennen gesehen und was passiert, wenn es in der SP10 kracht konnte man dann obendrein leider im Hatzenbach beobachten. Das ist für die SP3T natürlich richtig ätzend und dem Hinterfeld der SP10 tut man sicherlich auch keinen gefallen, wenn da von hinten direkt die nächste Klasse drückt.
Hallo Marcel.
Das nehmen wir gerne so auf.

Die Punkte 2-4 sind wir bereits dran. Aber trotzdem nochmal ein paar Anmerkungen dazu von mir.

Zu 2.
Im Qualirennen ist mir bei der GT3-Klasse nen Fehler passiert. Bin verrutscht in der Zeile. Komplett mein Ding. Da gabs direkt nen Nachrichtensturm und mehrere Leute kamen bei mir in den Channel. Da noch eine Bitte an alle. Es hilft nicht direkt in den Channel gestürmt oder einen mit Nachrichten zu bombadieren. Das stört mehr und führt eventuell zu weiteren Fehlern.
Kurz warum wir das machen. Da wir im Heatmodus nicht vollständig nach Klassen sortieren können und weil der Führende der Startgruppe immer rechts stehen soll, wird die Ansage gemacht. Aber auch nur die rechte Startseite. Es ist ein Service für euch. Und ich will es mal so sagen, das die Vergangenheit gezeigt hat, das Ansagen besser sind. Sollte es natürlich von der Mehrheit nicht gewünscht werden, dann werden wir darauf dann verzichten.

Zu 3.
Ich hatte im Briefing und in beiden Rennen durchgesagt, dass die Klassen vorziehen sollen, damit Klassenfremde Fahrzeuge vorbei können und dadurch alles passt. Leider wurde diese Anweisung im Hauptrennen von der Cup2-Klasse nicht ausgeführt. Warum das nicht geschehen ist, konnten wir noch nicht abschließend klären. Deinen Vorschlag haben wir Samstagmorgen in ähnlicher Form bereits zusammengeschrieben. Auch werden wir intern in der Startphase etwas anders agieren. Wir werden euch diesbezüglich noch informieren.

Zu 4. Werden wir mal prüfen. Wobei das beim letzten Rennen schon ein extremere Situation war. Hat uns auch nicht so gefallen und hätte von manchen auch verhindert werden können. Aber wie gesagt, werden wir darüber noch beraten.

Wenn es euch aber ansonsten gefallen, dann freut es uns natürlich.

Sportliche Grüße
Simon
 

Marcel Tie

New member
Registriert
30 Januar 2021
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
4
Punkte
3
Moin Simon,

danke für die Antworten.

2. Ist es nicht so, dass im relative die class position angezeigt wird im gridding, selbst wenn man hinter anderen Klassenfahrzeugen steht? Dadurch sollten doch eig. trotzdem alle wissen, wo sie zu starten haben. Ich vermute mal, dass es den Teams selbst zu überlassen weniger Potenzial für Fehler ergibt, als jedes Mal alle Nummern einer Startseite anzusagen. Ggf. könntet ihr es ja darauf reduzieren, dass ihr eben nur solchen Teams, die hinter klassenfremden Fahrzeugen gridden, ansagt, auf welcher Seite sie starten müssen.
Mal alle Teams dazu befragen wäre natürlich auch ne Option.

3. Ahjo, ok. Dann ist das ja aber eh schon aufm Weg :)

4. Ja, da haben natürlich einige absolut unangemessen (oder einfach garnicht) reagiert. Trotzdem reicht da ja schon der kleinste Mini Unfall weiter vorne, um das komplette Feld dahinter, und da eben auch die SP3T Klasse, vor sehr unangenehme Situationen zu stellen.
Und selbst ohne Unfälle ist es ja z.T. so, dass durch den natürlich Rückstau im GT4 Feld sowie der Tatsache, dass die "schwächsten" Teams/Fahrer dort mitunter gar nicht soviel schneller als die TCRs sind, es schnell dazu kommt, dass die Führenden TCRs den GT4s im Nacken sitzen was bei allen Beteiligten recht schnell für blanke Nerven sorgt ;)

LG
Marcel