Fahrzeugklassen / Testevent

Gunnar Miesen

Administrator
Teammitglied
Registriert
7 November 2020
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
4
Punkte
3
Hallo zusammen,

wir würden gerne am 14. Februar 2020 18:00 Uhr ein Testevent für den ADAC Summer Endurance Cup durchführen. Hierbei soll es sich hauptsächlich um die Wahl Fahrzeugklassen drehen.
Die GT3-Fahrzeuge sind gesetzt. Wir suchen jetzt noch eine zweite Fahrzeugklasse. Ihr könnt gerne hier mal schreiben welche ihr bevorzugt.

VG Gunnar
 

Gunnar Miesen

Administrator
Teammitglied
Registriert
7 November 2020
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
4
Punkte
3
GT4. Und bitte Strecken, die auf allen Plattformen verfügbar und trainierbar sind. Danke!
Guten Morgen,

zwei von drei Rennstrecken sind auf allen Plattformen verfügbar. Ich denke, das ist ein guter Kompromiss. Leider sind die GT4 - Fahrzeuge auch nicht für alle Plattformen verfügbar. :(

VG
 
Registriert
28 Januar 2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
1
Punkte
3
Vielleicht wäre es eine Möglichkeit, die Cupfahrzeuge (zum Beispiel den Porsche) zu nehmen die sind soweit ich weiß alle DLC Autos. Der Nachteil wäre jedoch, dass man dort eine BOP machen müsste und die einbremsen müsste. (Siehe VRL24H 2021)
 
  • Like
Reaktionen: Gunnar Miesen
Registriert
24 November 2020
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen, wie wäre es wenn man die GTE Fahrzeuge einbindet oder die ältere GT1 nimmt ?
Für Anfänger wären die TCR mit Standard Setup jedoch leichter zu bedienen.

Grüße
 

Thomas Rohde

New member
Registriert
8 November 2020
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
1
Punkte
3
Alter
51
Ort
Peine
Ich wäre für TCR mit Standardeinstellungen.

Die Fahrzeugpalette ist so breit gefächert, dass auf der Strecke Abwechslung herrscht und für jeden ein passendes Fahrzeug dabei sein dürfte.
Außerdem würde man Teams, die vielleicht jetzt erst einsteigen und noch keine Erfahrung mit Setup-Einstellungen etc. haben die Möglichkeit bieten, sich langsam heranzutasten ohne gleich in die Vollen gehen zu müssen.
Meine Fahrer und auch ich als Teamleiter fanden es im letztjährigen Summer-Cup als blutige Anfänger sehr angenehm, dass man sich in der GT4 einfach nur in den Cayman setzen und sich erstmal mit dem fahren im Simulator an sich beschäftigen konnte, ohne, dass sich gleich zu Beginn um das Setup kümmern zu müssen. Zumal die Trainingsmöglichkeiten für uns auch nicht grade im Überfluss zur Verfügung stehen.

Viele Grüße, Thomas
 
  • Like
Reaktionen: Michael Dernbach

Michael Dernbach

New member
Registriert
24 November 2020
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
1
Punkte
3
Alter
60
Das Thema mit den "allen Plattformen" sehe ich auch als wichtig an. Auch bei uns gibt es Fahrer, denen aktuell nur eine PS4 oder XBox zum Trainieren zur Verfügung steht.
Somit wäre als GT4 entweder der Cayman 981 GT4 oder der Masserati MC GT4 als Clubsport-Fahrzeug oder die der Audi TT Cup oder RS (VLN) eine gute Wahl für eine 2. Klasse. Mir persönlich liegen die Heckgetriebenen Fahrzeuge eher ;-)
Auch sollte ein Leistungsunterschied nach "unten" da sein. Da finde ich die GTE oder GT1/2 Fahrzeuge nicht so gut.
Die Lösung mit dem Cayman im letzten Jahr mit dem fixed Setup war für Anfänger sicher ein gute Entscheidung.
vG Michael
 
  • Like
Reaktionen: Stephan Ebert
Registriert
29 Januar 2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1
Das Thema mit den "allen Plattformen" sehe ich auch als wichtig an. Auch bei uns gibt es Fahrer, denen aktuell nur eine PS4 oder XBox zum Trainieren zur Verfügung steht.
Somit wäre als GT4 entweder der Cayman 981 GT4 oder der Masserati MC GT4 als Clubsport-Fahrzeug oder die der Audi TT Cup oder RS (VLN) eine gute Wahl für eine 2. Klasse. Mir persönlich liegen die Heckgetriebenen Fahrzeuge eher ;-)
Auch sollte ein Leistungsunterschied nach "unten" da sein. Da finde ich die GTE oder GT1/2 Fahrzeuge nicht so gut.
Die Lösung mit dem Cayman im letzten Jahr mit dem fixed Setup war für Anfänger sicher ein gute Entscheidung.
vG Michael
Ja diese Entscheidungen sind immer schwierig, wenn 80 % der Teilnehmer etwas Auswahl möchte. Wir warten jetzt mal die Tests mit den Teams ab und schauen dann mal. Natürlich empfehlen wir den umstieg auf ein PC-System. Auf den Konsolen kann man leider nur die Streckeinführung lernen, die restlichen Bereiche sind schon deutlich anders.
 

DAMC 05 e.V.

New member
Registriert
8 November 2020
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1
Alter
115
Ort
Düsseldorf
Website
www.damc05.de
Hallo Zusammen,

wir wären auch für die Aufnahme von TCR Fahrzeugen um den Einstieg auch für Anfänger im SimRacing zu ermöglichen.

wir freuen uns auf das Event am 14.2.

Mit sportlichen Grüßen aus Düsseldorf
 

Stephan Ebert

New member
Registriert
8 November 2020
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1
Ich bin als zweite Klasse auch wieder für Cayman mit fixed Setup.
Gibt es in Assetto Corsa schon den BMW M2CS? Der wäre auch nicht Verkehr. Mazda MX-5 geht auch immer, aber da ist der Unterschied zwischen GT3 und Mazda zu groß.

Gibt es schon einen Kalender für den Sommer Endurance Cup?

Grüße,
Stephan
 
Registriert
8 November 2020
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1
Website
www.stadthaeger-motor-club.de
Hallo zusammen!

Für uns als ''Anfänger'' wäre auf jeden Fall eine Klasse mit fixem Setup (TCR, GT4 etc.) sehr gut.
Wir haben leider kaum Zeit und die Möglichkeit irgendwelche Setups zu testen oder zu trainieren.

Grüße
Christian
 

MLerbs

New member
Registriert
22 November 2020
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

wir würden gerne am 14. Februar 2020 18:00 Uhr ein Testevent für den ADAC Summer Endurance Cup durchführen. Hierbei soll es sich hauptsächlich um die Wahl Fahrzeugklassen drehen.
Die GT3-Fahrzeuge sind gesetzt. Wir suchen jetzt noch eine zweite Fahrzeugklasse. Ihr könnt gerne hier mal schreiben welche ihr bevorzugt.

VG Gunnar

Moin.
Gab es ein Testevent am 14ten Februar???

Für eine zweite Fzg.-Klasse werfe ich mal rein: BMW Z4 GT3 mit entsprechendem Fixed Setup.
Ansonsten bin ich der Meinung beim Kunos Cayman GT4 zu bleiben.
Aus bekannten Gründen ist es quasi nicht möglich gemoddete Fahrzeuge wie TCR oder die nicht Kunos GT4s zu verwenden.

Grüßle
Marcel